Heilbad Heiligenstadt an der Deutschen Märchenstraße

Wer kennt sie nicht, die berühmten Grimms Märchen, wie Rotkäppchen, Schneewittchen und die sieben Zwerge, Aschenputtel, Hase und Igel, Schneeweißchen, Rosenrot und der Bär und viele weitere Märchen und Geschichten, die die Brüder Grimm vor mehr als 200 Jahren erstmals als Kinder- und Hausmärchen veröffentlicht haben. Die persönlichen Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen von Jacob (geb. 04.01.1785; gest. 20.09.1863) und Wilhelm Grimm (geb. 24.02.1786; gest. 16.12.1859) zählen heute zum UNESCO-Weltdokumentenerbe.

Die Deutsche Märchenstraße, sie gibt es seit 1975, führt von Hanau, dem Geburtsort der Grimms, über Marburg, Heilbad Heiligenstadt, Göttingen, Kassel, Hameln, bis an die Nordsee nach Bremen und Bremenhaven und reiht ihre Lebensstationen sowie Orte und Landschaften, in denen ihre Geschichten aufzuspüren sind, zu einem fabelhaften Reiseweg aneinander.
Seit nunmehr 25 Jahren ist auch unsere Stadt Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Märchenstraße. Grund dafür ist, dass sich am 20. April 1838 Jacob (aus Kassel anreisend) und Wilhelm (aus Göttingen anreisend) in Heiligenstadt zur Vorbereitung der Herausgabe des „Deutschen Wörterbuches“, trafen. Am 14.03.1841 waren beide Brüder noch einmal in Heiligenstadt auf der Durchreise nach Berlin.
Die Brüder Grimm haben nicht nur Märchen gesammelt und geschrieben; sie waren auch Germanisten und Juristen, haben sich politisch engagiert und in den Jahren 1816 und 1818 unter dem Titel „Deutsche Sagen“ mehr als 500 weitere Geschichten veröffentlicht. Die meisten Sagen von ihnen sind längst nicht so bekannt wie manche Märchen, doch spannend sind sie allemal.

Die Deutsche Märchenstraße ist zu jeder Zeit eine verführerische Entdeckungsreise wert. Unzählige märchenhafte Darbietungen können die Besucher entlang der Deutschen Märchenstraße erleben. Auch in unserer Stadt lassen sich Märchen wahrhaftig erleben. So können sich seit 2004 kleine und große Besucher im „Märchenpark der Brüder Grimm“, nahe dem Vitalpark, an den vielen Märchenfiguren, wie z. B. Der Wolf und die sieben Geißlein, Hänsel und Gretel, Frau Holle, Der gestiefelte Kater, Das tapfere Schneiderlein, Brüderchen und Schwesterchen, Der Froschkönig und Rapunzel erfreuen.

Heilbad Heiligenstadt, seit 1929 Kurort und Oase der Gesundheit, ist eine moderne Stadt mit einer märchenhaften Landschaft, die das Stadtbild und das touristisches Angebot nachhaltig prägt und in der man entspanntes Wohlbefinden genießen kann. Bei Stadtführungen und zahlreichen Veranstaltungen werden unsere Märchenfiguren Schneeweißchen, Rosenrot und der Bär mit eingebunden.
Heilbad Heiligenstadt – gelegen an der Deutschen Märchenstraße - ist zu jeder Zeit eine Reise wert. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl mit typischen Eichsfelder Spezialitäten bestens gesorgt.


Märchenpark der Brüder Grimm

Auf dem großzügig angelegten Parkgelände mit einer Fläche von 2.600 qm sind verschiedene Märchenfiguren dargestellt, ein Märchenschloss und weitere Freizeitangebote (Wassertretbecken, Sandkasten und Spielgeräte). Es warten Rapunzel, der gestiefelte Kater, Hase und Igel, der Froschkönig und viele andere Figuren aus der Märchenwelt auf kleine Märchenliebhaber. Die kleinen Besucher können die Märchenfiguren bei ihrem Treiben beobachten und Märchen lesen. Das Wassertretbecken und ein kleines Gradierwerk lädt Kinder und Erwachsene zum Erholen ein. Im Sommer finden an jeweils vier Sonntagen Märchenerzählungen im Schloss des Parks statt. Der Eintritt ist frei!

Öffnungszeiten
Mai bis Oktober, Montag bis Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr

Anschrift
In der Leineaue 1
37308 Heilbad Heiligenstadt
direkt am Vitalpark und Best Western Hotel