Bekanntmachung über die Beteiligung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“ der Stadt Heilbad Heiligenstadt gemäß § 3 Abs. 2 (Baugesetzbuch) BauGB und §§ 4 und 4a BauGB

Auslegung im Internet vom 03.08.2020 08.00 Uhr bis zum 18.09.2020 24.00 Uhr

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und Beteiligung der der Behörden gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Heilbad Heiligenstadt hat in seiner Sitzung am 07.07.2020 den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“ und seine Begründung gebilligt.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes in der Gemarkung Heiligenstadt ist aus der Anlage 1 und der Geltungsbereich für die exteren Kompensationsmaßnahme in der Gemarkung Günterode ist aus der Anlage 2 zur öffentlichen Bekanntmachung ersichtlich.

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“, bestehend aus der Planzeichnung und der Begründung einschließlich des Umweltberichts, sowie die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen zur Einsichtnahme in der Zeit vom  

03.08.2020 bis zum 04.09.2020         

in der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt, im Plenarsaal des Rathauses, Marktplatz 15 in 37308 Heilbad Heiligenstadt während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros öffentlich aus.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Zusätzlich können Stellungnahmen während der Öffnungszeiten mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar (siehe Tabelle):

 

Art der Umweltinformation

 

Themenblöcke

nach Schutzgütern

 

schlagwortartige Kurzcharakterisierung

 Mensch

 Tiere

 Pflanzen

 Boden/Fläche

 Wasser

 Klima/Luft

 Landschaft

 Kulturgüter

 Sachgüter

 Wechselwirkungen

 

Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Verkehrserschließung und Dimensionierung von Zuwegungen 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Energieversorgung  und Erschließung  

 

 

 

 

 

 

 

 

x

x

Einhaltung von Abständen zu Wald & Versorgungsleitungen

 

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Bezeichnung und Darstellung Flurstücke

 

x

x

 

 

 

x

 

 

 

Hinweise zur Artenauswahl für Gehölzpflanzungen

 

x

x

 

 

 

x

 

 

 

Inanspruchnahme gesetzlich geschützter Biotope (gem. §30 Abs. 2 BNatSchG), Möglichkeiten der Überwindung, Eingriffsregelung 

 

x

x

 

 

 

 

 

x

x

Hinweise externe Kompensationsmaßnahmen 

 

 

 

x

 

 

 

 

 

x

Hinweise zum Bodenschutz,  Darstellung von Bodenschutzmaßnahmen

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Löschwasserversorgung, Rettungswege 

 

 

 

 

 

 

 

x

 

 

Hinweise Denkmalschutz

 

 

 

x

 

 

 

 

x

 

Hinweise für Erdaufschlüsse

x

 

 

x

x

 

 

 

 

x

Hinweise Trinkwasserschutz, Wasserschutzgebiete 

Stellungnahmen der Öffentlichkeit

 

x

x

 

 

 

 

 

x

x

Hinweise externe Kompensationsmaßnahmen

 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Erhöhung Wohnfläche, Dachgestaltung

 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Verkehrserschließung, Entsorgung 

 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Hinweise zur landwirtschaftlichen Grundstücksnutzung

Naturschutzverbände

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

 

Umweltbericht

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

Auseinandersetzung mit allem vorgenannten Themen

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (SAP)

 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

Betrachtung artenschutz-rechtlicher Belange, betroffene Tiergruppen und Arten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweise:              

Bei der Abgabe von Stellungnahmen ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Eine Mitteilung des Abwägungsergebnisses ist anderenfalls nicht möglich. Ohne Zuordnung der Stellungnahme kann die Einschätzung der Betroffenheit privater Belange erschwert sein.

Mit der Abgabe der Stellungnahme wird in die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung des Bebauungsplanverfahrens eingewilligt.

Über die eingegangenen Stellungnahmen wird in öffentlicher Sitzung des Stadtrates beraten und entschieden.

In Umsetzung der Informationspflichten der EU- Datenschutzgrundverordnung können im o. g. Bürgerbüro der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt innerhalb der Öffnungszeiten die erforderlichen Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Verfahrens eingesehen werden. Dabei handelt es sich insbesondere um Angaben zu den Kontaktdaten der Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten, dem Zweck und den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, den personenbezogenen Daten, den betroffenen Personen, den Empfängern personenbezogener Daten, die Dauer der Speicherung, die Rechte der Betroffenen und zum Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörden.

Heilbad Heiligenstadt, 14.07.2020                                                   

Thomas Spielmann                                      

Bürgermeister

Siegel

Anlagen zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“

Anlage 1 Geltungsbereich des Bebauungsplanes in der Gemarkung Heiligenstadt

Anlage 2 Geltungsbereich Externe Ausgleichsmaßnahmen in der Gemarkung Günterode

Anlage 3 Umweltbezogene Stellungnahmen zum Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“

Anlage 4 Entwurf des Bebauungsplanes

Anlage 5 Begründung zum Entwurf des Bebauungsplanes

Anlage 6 Umweltbericht zum Entwurf des B- Planes Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“

Anlage 7 Gutachten Geruchseinwirkung zum B- Plan Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“

Anlage 8 Ergänzung Gutachten Geruchseinwirkung zum B- Plan Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“

Wichtiger Nutzungshinweis:

Lassen Sie sich zum Verständnis der Planungen fachkundig von unseren Mitarbeitern beraten.
Per E-Mail abgegebene Stellungnahmen werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften berücksichtigt.

Bitte geben Sie Ihre postalische Anschrift an, damit eine Zwischenmitteilung als Empfangsbestätigung und die Mitteilung des Abwägungsergebnisses erfolgen kann.

Entnehmen Sie bitte weitere Informationen dem Bekanntmachungstext.

 

 

Bekanntmachung über die Beteiligung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 80 „Gewerbegebiet Hospitalstraße“ der Stadt Heilbad Heiligenstadt gemäß § 3 Abs. 2 (Baugesetzbuch) BauGB und §§ 4 und 4a BauGB

Auslegung im Internet vom 03.08.2020 08.00 Uhr bis zum 18.09.2020 24.00 Uhr

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und Beteiligung der der Behörden gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Heilbad Heiligenstadt hat in seiner Sitzung am 07.07.2020 den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 80 „Gewerbegebiet Hospitalstraße“ und seine Begründung gebilligt.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist aus der Anlage zur öffentlichen Bekanntmachung ersichtlich.

Der Bebauungsplan Nr. 80 „Gewerbegebiet Hospitalstraße“ wird als einfacher Bebauungsplan im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach

§ 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 80 „Gewerbegebiet Hospitalstraße“, bestehend aus der Planzeichnung und der Begründung liegt zur Einsichtnahme in der Zeit vom  

03.08.2020 bis zum 04.09.2020         

in der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt, im Plenarsaal des Rathauses, Marktplatz 15 in 37308 Heilbad Heiligenstadt während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros öffentlich aus.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Zusätzlich können Stellungnahmen während der Öffnungszeiten mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Hinweise:              

Bei der Abgabe von Stellungnahmen ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Eine Mitteilung des Abwägungsergebnisses ist anderenfalls nicht möglich. Ohne Zuordnung der Stellungnahme kann die Einschätzung der Betroffenheit privater Belange erschwert sein.

Mit der Abgabe der Stellungnahme wird in die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung des Bebauungsplanverfahrens eingewilligt.

Über die eingegangenen Stellungnahmen wird in öffentlicher Sitzung des Stadtrates beraten und entschieden.

In Umsetzung der Informationspflichten der EU- Datenschutzgrundverordnung können im o. g. Bürgerbüro der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt innerhalb der Öffnungszeiten die erforderlichen Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Verfahrens eingesehen werden. Dabei handelt es sich insbesondere um Angaben zu den Kontaktdaten der Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten, dem Zweck und den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, den personenbezogenen Daten, den betroffenen Personen, den Empfängern personenbezogener Daten, die Dauer der Speicherung, die Rechte der Betroffenen und zum Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörden.

Heilbad Heiligenstadt, 09.07.2020                                                  

Thomas Spielmann  

Bürgermeister

Siegel

Anlagen zum Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 80 „Gewerbegebiet Hospitalstraße“

Anlage 1 Geltungsbereich des Bebauungsplanes

Anlage 2 Entwurf des Bebauungsplanes

Anlage 3 Begründung zum Entwurf des Bebauungsplanes

Wichtiger Nutzungshinweis:

Lassen Sie sich zum Verständnis der Planungen fachkundig von unseren Mitarbeitern beraten.
Per E-Mail abgegebene Stellungnahmen werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften berücksichtigt.

Bitte geben Sie Ihre postalische Anschrift an, damit eine Zwischenmitteilung als Empfangsbestätigung und die Mitteilung des Abwägungsergebnisses erfolgen kann.

 

Bekanntmachung über die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. VE 81 „Dorfstraße“, Ortsteil Rengelrode der Stadt Heilbad Heiligenstadt gemäß § 2 Abs. 1 (Baugesetzbuch) BauGB

und Beteiligung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden zum Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. VE 81 „Dorfstraße“, Ortsteil Rengelrode der Stadt Heilbad Heiligenstadt gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und §§ 4 und 4a BauGB

Auslegung im Internet vom 03.08.2020 08.00 Uhr bis zum 18.09.2020 24.00 Uhr

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und Beteiligung der der Behörden gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Heilbad Heiligenstadt hat in seiner Sitzung am 07.07.2020 die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. VE 81 „Dorfstraße“, Ortsteil Rengelrode beschlossen und den Entwurf des vorh. Bebauungsplanes und seine Begründung gebilligt.

Der Geltungsbereich des vorh. Bebauungsplanes ist aus der Anlage zur öffentlichen Bekanntmachung ersichtlich.

Mit der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes wird folgendes Planziel angestrebt: Ziel der Planung ist die Entwicklung einer Wohnnutzung im rückwärtigen Grundstücksbereich des denkmalgeschützten Vierseitenhofes.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan wird im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Der Entwurf des vorh. Bebauungsplanes Nr. VE 81 „Dorfstraße“, Ortsteil Rengelrode bestehend aus der Planzeichnung und der Begründung liegt zur Einsichtnahme in der Zeit vom  

03.08.2020 bis zum 04.09.2020         

in der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt, im Plenarsaal des Rathauses, Marktplatz 15 in 37308 Heilbad Heiligenstadt während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros öffentlich aus.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Zusätzlich können Stellungnahmen während der Öffnungszeiten mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den vorh. Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Hinweise:              

Bei der Abgabe von Stellungnahmen ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Eine Mitteilung des Abwägungsergebnisses ist anderenfalls nicht möglich. Ohne Zuordnung der Stellungnahme kann die Einschätzung der Betroffenheit privater Belange erschwert sein.

Mit der Abgabe der Stellungnahme wird in die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung des Bebauungsplanverfahrens eingewilligt.

Über die eingegangenen Stellungnahmen wird in öffentlicher Sitzung des Stadtrates beraten und entschieden.

In Umsetzung der Informationspflichten der EU- Datenschutzgrundverordnung können im o. g. Bürgerbüro der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt innerhalb der Öffnungszeiten die erforderlichen Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Verfahrens eingesehen werden. Dabei handelt es sich insbesondere um Angaben zu den Kontaktdaten der Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten, dem Zweck und den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, den personenbezogenen Daten, den betroffenen Personen, den Empfängern personenbezogener Daten, die Dauer der Speicherung, die Rechte der Betroffenen und zum Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörden.

Heilbad Heiligenstadt, 09.07.2020                                                  

Thomas Spielmann                         

Bürgermeister

Siegel

Anlagen zum Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. VE 81 „Dorfstraße“, Ortsteil Rengelrode

Anlage 1 Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes

Anlage 2 Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes

Anlage 3 Begründung zum Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes

Wichtiger Nutzungshinweis:

Lassen Sie sich zum Verständnis der Planungen fachkundig von unseren Mitarbeitern beraten.
Per E-Mail abgegebene Stellungnahmen werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften berücksichtigt.

Bitte geben Sie Ihre postalische Anschrift an, damit eine Zwischenmitteilung als Empfangsbestätigung und die Mitteilung des Abwägungsergebnisses erfolgen kann.

Entnehmen Sie bitte weitere Informationen dem Bekanntmachungstext.

 

Bekanntmachung über die Beteiligung der ÖffentlEntwurf der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes (Arrondierung „Erbetal/ Kirschweg“) der Stadt Heilbad Heiligenstadt

Bekanntmachung über die Beteiligung der Öffentlichkeit und Beteiligung der Behörden zum Entwurf der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes (Arrondierung „Erbetal/ Kirschweg“) der Stadt Heilbad Heiligenstadt gemäß § 3 Abs. 2 (Baugesetzbuch) BauGB und §§ 4 und 4a BauGB

Auslegung im Internet vom 03.08.2020 08.00 Uhr bis zum 18.09.2020 24.00 Uhr

Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und Beteiligung der der Behörden gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Heilbad Heiligenstadt hat in seiner Sitzung am 07.07.2020 den Entwurf der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes (Arrondierung „Erbetal/ Kirschweg“) und seine Begründung gebilligt.

Der Geltungsbereich der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes in der Gemarkung Heiligenstadt ist aus der Anlage zur öffentlichen Bekanntmachung ersichtlich.

Der Entwurf der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes, bestehend aus der Planzeichnung und der Begründung einschließlich des Umweltberichts, sowie die wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen zur Einsichtnahme in der Zeit vom  

03.08.2020 bis zum 04.09.2020         

in der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt, im Plenarsaal des Rathauses, Marktplatz 15 in 37308 Heilbad Heiligenstadt während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros öffentlich aus.

Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Zusätzlich können Stellungnahmen während der Öffnungszeiten mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden.

Nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar (siehe Tabelle):

 

Art der Umweltinformation

 

Themenblöcke

nach Schutzgütern

 

schlagwortartige Kurzcharakterisierung

 Mensch

 Tiere

 Pflanzen

 Boden/Fläche

 Wasser

 Klima/Luft

 Landschaft

 Kulturgüter

 Sachgüter

 Wechselwirkungen

 

Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Verkehrserschließung und Dimensionierung von Zuwegungen 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Energieversorgung  und Erschließung  

 

 

 

 

 

 

 

 

x

x

Einhaltung von Abständen zu Wald & Versorgungsleitungen

 

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Bezeichnung und Darstellung Flurstücke

 

x

x

 

 

 

x

 

 

 

Hinweise zur Artenauswahl für Gehölzpflanzungen

 

x

x

 

 

 

x

 

 

 

Inanspruchnahme gesetzlich geschützter Biotope (gem. §30 Abs. 2 BNatSchG), Möglichkeiten der Überwindung, Eingriffsregelung 

 

x

x

 

 

 

 

 

x

x

Hinweise externe Kompensationsmaßnahmen 

 

 

 

x

 

 

 

 

 

x

Hinweise zum Bodenschutz,  Darstellung von Bodenschutzmaßnahmen

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Löschwasserversorgung, Rettungswege 

 

 

 

 

 

 

 

x

 

 

Hinweise Denkmalschutz

 

 

 

x

 

 

 

 

x

 

Hinweise für Erdaufschlüsse

x

 

 

x

x

 

 

 

 

x

Hinweise Trinkwasserschutz, Wasserschutzgebiete 

Stellungnahmen der Öffentlichkeit

 

x

x

 

 

 

 

 

x

x

Hinweise externe Kompensationsmaßnahmen

 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Erhöhung Wohnfläche, Dachgestaltung

 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Verkehrserschließung, Entsorgung 

 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

 

Hinweise zur landwirtschaftlichen Grundstücksnutzung

Naturschutzverbände

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

 

Umweltbericht

x

x

x

x

x

x

x

x

x

x

Auseinandersetzung mit allem vorgenannten Themen

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (SAP)

 

x

 

 

 

 

 

 

 

x

Betrachtung artenschutz-rechtlicher Belange, betroffene Tiergruppen und Arten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweise:              

Bei der Abgabe von Stellungnahmen ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Eine Mitteilung des Abwägungsergebnisses ist anderenfalls nicht möglich. Ohne Zuordnung der Stellungnahme kann die Einschätzung der Betroffenheit privater Belange erschwert sein.

Mit der Abgabe der Stellungnahme wird in die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung des Bebauungsplanverfahrens eingewilligt.

Über die eingegangenen Stellungnahmen wird in öffentlicher Sitzung des Stadtrates beraten und entschieden.

In Umsetzung der Informationspflichten der EU- Datenschutzgrundverordnung können im o. g. Bürgerbüro der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt innerhalb der Öffnungszeiten die erforderlichen Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Verfahrens eingesehen werden. Dabei handelt es sich insbesondere um Angaben zu den Kontaktdaten der Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten, dem Zweck und den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, den personenbezogenen Daten, den betroffenen Personen, den Empfängern personenbezogener Daten, die Dauer der Speicherung, die Rechte der Betroffenen und zum Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörden.

 

Heilbad Heiligenstadt, 14.07.2020                                                   

 

Thomas Spielmann 

Bürgermeister

 

Siegel

 

Anlagen zum Entwurf der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes (Arrondierung „Erbetal/ Kirschweg“)

Anlage 1 Geltungsbereich der 10. Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP)

Anlage 2 Umweltbezogene Stellungnahmen zum Vorentwurf des Bebauungsplanes Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“

Anlage 3 Entwurf der der 10. Änderung des FNP

Anlage 4 Begründung zum Entwurf der 10. Änderung des FNP

Anlage 5 Umweltbericht zum Entwurf des B- Planes Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“

Anlage 6 Gutachten Geruchseinwirkung zum B- Plan Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“

Anlage 7 Ergänzung Gutachten Geruchseinwirkung zum B- Plan Nr. 27-1 „Erbetal/ Kirschweg – 1. Änderung“

Wichtiger Nutzungshinweis:

Lassen Sie sich zum Verständnis der Planungen fachkundig von unseren Mitarbeitern beraten.

Per E-Mail abgegebene Stellungnahmen werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften berücksichtigt.

Bitte geben Sie Ihre postalische Anschrift an, damit eine Zwischenmitteilung als Empfangsbestätigung und die Mitteilung des Abwägungsergebnisses erfolgen kann.

Entnehmen Sie bitte weitere Informationen dem Bekanntmachungstext.