2. Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 62-1

„Gewerbegebiet an der A 38 Ost – 1. Änderung“

Stadt Heilbad Heiligenstadt
Auslegung  29.10.2018  00.00 Uhr -  30.11.2018  24.00 Uhr
Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Heilbad Heiligenstadt hat in seiner Sitzung am 18.09.2018 den  2. Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 62-1 „Gewerbegebiet an der A 38 Ost – 1. Änderung“ und seine Begründung gebilligt.

Mit der Aufstellung der Änderung des Bebauungsplanes werden folgende Planungsziele angestrebt:

Ziel der Planung ist die Anpassung der Erschließungsanlagen und Gewerbegebietsflächen im Geltungsbereich der Änderung des Bebauungsplanes an die zwischenzeitlich erstellte Erschließungsplanung sowie die Präzisierung der Festsetzungen zur Art der baulichen Nutzung.

Im vereinfachten Verfahren wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB abgesehen.

Der Geltungsbereich der Änderung des Bebauungsplanes ist aus der Anlage des zur Öffentlichen Bekanntmachung  beigefügten Lageplanes ersichtlich.

Der 2. Entwurf des Bebauungsplanes Nr.  62-1 „Gewerbegebiet an der A 38 Ost – 1. Änderung“ der Stadt Heilbad Heiligenstadt, bestehend aus der Planzeichnung und der Begründung liegt zur Einsichtnahme in der Zeit vom 29.10.2018  bis zum  30.11.2018 in der Stadtverwaltung  Heilbad Heiligenstadt, im Plenarsaal des Rathauses, Marktplatz 15 in 37308 Heilbad Heiligenstadt   während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros öffentlich aus

Von Jedermann können Stellungnahmen zum Entwurf schriftlich oder während der Öffnungszeiten mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden.

Die Planung kann gem. § 4a Abs. 4 Satz 1 BauGB unter

www.heilbad-heiligenstadt.de/politik-verwaltung/buergerservice/wohnen-und-bauen/Öffentlichkeitsbeteiligungen

eingesehen werden.

Hinweise:              

Bei der Abgabe von Stellungnahmen ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Eine Mitteilung des Abwägungsergebnisses ist anderenfalls nicht möglich. Ohne Zuordnung der Stellungnahme kann die Einschätzung der Betroffenheit privater Belange erschwert sein.

Mit der Abgabe der Stellungnahme wird in die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung des Bebauungsplanverfahrens eingewilligt.

Über die eingegangenen Stellungnahmen wird in öffentlicher Sitzung des Stadtrates beraten und entschieden.

In Umsetzung der Informationspflichten der EU- Datenschutzgrundverordnung können im o. g. Bürgerbüro der Stadtverwaltung Heilbad Heiligenstadt innerhalb der Öffnungszeiten die erforderlichen Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Verfahrens eingesehen werden. Dabei handelt es sich insbesondere um Angaben zu den Kontaktdaten der Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten, dem Zweck und den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung, den personenbezogenen Daten, den betroffenen Personen, den Empfängern personenbezogener Daten, die Dauer der Speicherung, die Rechte der Betroffenen und zum Beschwerderecht bei Aufsichtsbehörden.

Nicht fristgerecht vorgebrachte Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Bebauungsplanes unberücksichtigt bleiben.

 

Heilbad Heiligenstadt, 08.10.2018                                                                     Thomas Spielmann, Bürgermeister

 

 

Anlagen zum 2. Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 62-1 „Gewerbegebiet an der A 38 Ost – 1. Änderung“  

Anlage 1 Geltungsbereich

Anlage 2 Bebauungsplan

Anlage 3 Begründung

 

Wichtiger Nutzungshinweis!

Lassen Sie sich zum Verständnis der Planungen fachkundig von unseren Mitarbeitern beraten.
Per E-Mail abgegebene Stellungnahmen werden nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften berücksichtigt.

Bitte geben Sie Ihre postalische Anschrift an, damit eine Zwischenmitteilung als Empfangsbestätigung und die Mitteilung des Abwägungsergebnisses erfolgen kann.

Entnehmen Sie bitte weitere Informationen dem Bekanntmachungstext.