Baustelle Untere Wilhelmstraße

Unser „Wilhelm“ ist in die Jahre gekommen

Neugestaltung der Fußgängerzone

Die Leitungen in der Fußgängerzone im Untergrund sind in die Jahre gekommen und sollen ab 2019 erneuert werden. Auch der Hochwasserschutz wird dabei verbessert. Neben der Frage der Gestaltung kam in den zahlreichen Informationsveranstaltungen auch immer wieder die Frage auf, ob aus der Fußgängerzone nicht auch ein verkehrsberuhigter Bereich mit Parkplätzen werden solle. Kunden könnten dann mit ihren Autos die Geschäfte besser erreichen, was zu besseren Umsätzen führen könnte. Das Gegenargument: Auch eine Fußgängerzone kann eine besondere Anziehungskraft haben und damit Kunden anlocken. Ziel von Bürgermeister und Verwaltung ist eine attraktivere Gestaltung mit Spielgeräten und Sitzbereichen, durch die Besucher künftig gern länger verweilen.

So oder so wird sich gestalterisch einiges tun, sagte der Bürgermeister in der letzten Bürgerversammlung am 22.05.2018. Der Look wird moderner, die Beleuchtung heller, die Sitzgelegenheiten attraktiver. Ein neuer und glatterer Belag wird dazu beitragen, dass man gerade zu Fuß, per Kinderwagen oder Rollator, den Wilhelm künftig komfortabler nutzen kann.

 

 


Terminübersicht

Fußgängerzone Bürgerbeteiligung und Beteiligung der Interessengemeinschaft (Gewerbetreibenden)

  • 17.08.2017 erste Gespräche mit der Interessensgemeinschaft
  • 06.10.2017  1. Bürger Workshop in der Stadthalle – öffentliche Einladung in der Presse und Stadtanzeiger
  • vorab wurde im Stadtanzeiger am 07.02.17 ein Fragebogen für die Bürger  zum Thema veröffentlicht
  • 15.10.2017 zum Tag des Bürgers  - Vorstellung der ersten Entwürfe im Rathaus
  • 08.03.2018  2. Bürger Workshop im Rathaus
  • 05.05.2018  3. Bürger Workshop Tag der Städtebauförderung Rathaus und Wilhelmstraße vor Ort (zum Artikel)
  • 22.05.2018  4. Bürger Workshop Rathaus
  • Seit dem 01.03.2018 liegen im Bürgerbüro im Rathaus auch Anmerkungskarten aus, welche die Bürger mit Hinweisen und fragen versehen können
  • 11.06.2018 Vorstellung im Bau – und Verkehrsausschuss (öffentlich)

 


 

Entwurfsplanung und Bürgermeinung

Nach einem ersten Workshop zum anstehenden Umbau der Fußgängerzone im letzten Jahr, stellte das Planungsbüro „Schöne Aussichten“ Kassel am 8.3.2018 in einer öffentlichen Veranstaltung im Plenarsaal die weitere Planung vor. Insbesondere ging es hierbei um die Frage der Platzierung von Laufzonen und Aufenthaltsbereichen (siehe Präsentation).

Können alle Kunden künftig direkt an der Häuserfront und damit an den Schaufenstern entlang gehen, oder liegen an den Geschäften und Lokalen die Aufenthaltsbereiche (auch Außengastronomie) angeordnet und die Kunden laufen eher im mittleren Bereich.

In beiden vorgestellten Varianten befindet sich in der Mitte wieder die Zone, in der Busse und Fahrräder die Straße befahren können.  Das räumt auch die Möglichkeit ein, die Fußgängerzone einmal aufzuheben und die öffentliche Befahrung zuzulassen. Ebenfalls eine Variante, die gestern teilweise sehr emotional diskutiert wurde.

Zu dieser Frage möchten wir unsere Bürger befragen, daher wird die Verwaltung eine weitere Veranstaltung organisieren. Bis dahin gilt der Beschluss des Stadtrates vom 14.9.2014. Darin wurde einstimmig festgeschrieben, dass an einer Fußgängerzone festgehalten wird.

Präsentation zur Entwurfsplanung (PDF Download)

Erklärungen zur Entwurfsplanung (PDF Download)

 

Wir möchten Sie zur aktiven Mitarbeit in unserer Stadt anregen. Schreiben Sie Ihre konstruktiven Vorschläge, Hinweise, Informationen oder Tipps zur „Neugestaltung der Fußgängerzone untere Wilhelmstraße“ nieder, reichen Sie diese im Bürgerbüro ein oder versenden Sie sie ganz einfach per Mail! Der Vordruck steht hier zum Download bereit und liegt im Bürgerbüro aus.

Zum Vordruck