< Zweite Thüringer Verordnung
05.05.2020 20:17 Alter: 91 days

Wald beliebter denn je ...

Für die „Neulinge“ im Wald und auch die „alten Hasen“ gibt es ein paar wichtige Verhaltensregeln


Wald beliebter denn je ...

In diesen Zeiten entdecken viele den Heiligenstädter Stadtwald als Freizeitort. Momentan faszi-niert der Wald mit seinen Frühblühern, die den Waldboden oft in weiße und blaue Teppiche verwandeln. Für die „Neulinge“ im Wald und auch die „alten Hasen“ gibt es ein paar wichtige Verhaltensregeln. 

1. Fahrlässiges Verhalten ist weiterhin die Hauptursache für Brände. Das Frühjahr ist nach dem Sommer die gefährlichste Jahreszeit. Durch die nicht belaubten Bäume fallen die Sonnenstrahlen fast ungehindert auf den Waldboden mit den trockenen Gräsern und dem Laub vom Vorjahr, die leicht entflammbar sind. 

2. Auch wenn es selbstverständlich sein sollte, keinen Müll im Wald zu hinterlassen, zeigt die Realität ein anderes Bild. Bitte nehmen Sie den gesamten Müll, auch organischen Abfall, wieder mit nach Hause oder entsorgen Sie diesen in den dafür vorgesehenen Behäl-tern. Beachten Sie, dass an Glasscherben, Blechteilen und Kronkorken sich auch Kinder und Tiere verletzen können. 

3. Das Frühjahr ist die Zeit der Jungtiere. Lassen Sie aus diesem Grund Ihren Hund stets an-geleint und verhalten Sie sich ruhig im Wald. Nehmen Sie Rücksicht auf andere Waldnutzer. 

4. Grillen in der Nähe von Wäldern ist nur auf ausgewiesenen Plätzen erlaubt. 

5. Parken im Wald oder auf Waldwegen ist verboten. 

Und am Schluss noch ein Tipp zum Selbstschutz. In diesem Jahr sind aufgrund des milden Winters bereits jetzt zahlreiche Zecken unterwegs. Damit man keine Zecke mit nach Hause bringt, ist das Laufen auf breiteren Waldwegen, das Vermeiden von Gras und Unterholz, aber auch feste Schuhe, lange Hosen oder das Verwenden von Zeckenschutzmitteln hilfreich. Das Absuchen von Körper und Kleidung nach dem Naturbesuch sollte nicht vergessen werden. Hat man eine Zecke entdeckt, sollte diese mit einer Zeckenzange oder ähnlichen Hilfsmitteln entfernt werden.