RAD- UND WANDERWEGE IN HEILIGENSTADT

WANDERN IN HEILBAD HEILIGENSTADT UND UMGEBUNG

Es gibt viele Gründe, den nächsten Wanderausflug in die Mitte Deutschlands zu planen. Die Tourist-Information erarbeitete zusammen mit den Mitgliedsgemeinden des Verkehrsverbandes Wandertouren und fasste diese in der neuen Leitet Herunterladen der Datei einWanderbroschüre "Wandern in Heilbad Heiligenstadt und Umgebung" zusammen. Egal, ob ein sportliches Wanderwochenende, ein fröhlicher Familienspaziergang oder ein informativer Themenweg - für jeden Geschmack findet sich eine passende Wanderroute.

mehr: ausführliche Streckenbeschreibungen der Wanderrouten

DER LEINE-HEIDE-RADWEG IN HEILIGENSTADT

Heiligenstadt verfügt über ein gut ausgebautes Rad-und Wanderwegnetz. Radtouristen können die Stadt zum Beispiel über den Leine-Heide-Radweg erkunden. Der insgesamt 410 km lange deutsche Radfernweg beginnt an der Leinequelle bei Leinefelde führt durch Thüringen über Niedersachsen bis nach Hamburg. Weil der Weg dem Verlauf der Leine folgt, sind nur wenige Steigungen enthalten.  

mehr zum Leine-Heide-Radweg.

 

Der Naturparkweg Leine-Werra in Heiligenstadt

So vielfältig wie die Landschaften des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal, so abwechslungsreich sind auch die Möglichkeiten, die Natur zu erleben. Wandern Sie auf dem 98 km langen Naturparkweg "Leine-Werra" vom Eichsfeld bis ins Werratal. Auf diesem zertifizierten Qualitätswanderweg erwarten Sie beeindruckende Ausblicke in die Natur und die darin eingebetteten Städtchen, Burgen und Wallfahrtsorte.

mehr zum Naturparkweg Leine-Werra.

DER PILGERWEG LOCCUM-VOLKENRODA IN HEILIGENSTADT

Der bekannte Pilgerweg, der vom Kloster Volkenroda im thüringischen Unstrut-Hainich-Kreis nach Loccum in der Nähe des Steinhuder Meers führt, ist rund 290 km lang und kann in etwa 17 Tagesetappen abgelaufen werden.  Die Wegführung entlang einer malerischen Mittelgebirgslandschaft eignet sich sowohl für Fußgänger als auch für Radfahrer. Der Pilgerweg Loccum-Volkenroda führt durch Heiligenstadt. Hier lohnt es sich, die Tour für eine Besichtigung der mittelalterlich geprägten Altstadt und ihrer Kirchen und Kapellen für eine Rast zu unterbrechen.

mehr zum Pilgerweg Loccum-Volkenroda.