DIE PARTNERSTÄDTE HEILIGENSTADTS

Städtepartnerschaften werden traditionell schon seit über 1000 Jahren geschlossen. Die älteste urkundlich erwähnte Freundschaft gab es 836 zwischen Paderborn und Le Mans (Frankreich). Heiligenstadt schloss erstmals 1990 einen Partnerschaftsvertrag mit einer anderen Stadt. Er zeugt von der Freundschaft mit einer alten Verbündeten – Husum. Die „graue Stadt am Meer“ ist die Geburtsstadt Theodor Storms, der auch einige Jahre seines Lebens in Heiligenstadt verbracht hat.

HUSUM – 21.000 EINWOHNER

Husum, die Stadt an der Nordsee, ist
seit dem 25. Januar 1990
Partnerstadt von Heilbad
Heiligenstadt. Die historische
Handels- und Hafenstadt ist die
Heimatstadt des Dichters Theodor
Storm, der acht Jahre seines Lebens
in Heiligenstadt gelebt hat.

HEIDEN – 7000 EINWOHNER

Am 9. März 1991 wurde ein
Freundschaftsvertrag
zwischen
dem westfälischen Heiden und der
Stadt Heiligenstadt besiegelt. Nahe
der Stadt liegt ein 4000 Jahre altes
Steinkammergrab, genannt "de
Düwelsteene" (Teufelssteine). Die
Grabstätte aus der Jungsteinzeit
liegt im Naturpark Hohe Mark.

BAGOD – 1310 EINWOHNER

Bagod liegt am Ufer des Flusses
Zala in der Bezirksstadt
Zalaegerszeg in Ungarn. Der
Partnerschaftsvertrag mit der
Stadt Heilbad Heiligenstadt wurde
am 6. Oktober 1995
unterzeichnet. Seitdem fanden
mehrere gegenseitige Besuche
statt.

RHEDA-WIEDENBRÜCK – 41.000 EINWOHNER

Ein Freundschaftsvertrag zwischen
Heiligenstadt und Rheda-
Wiedenbrück besteht seit dem 1.
Juni 1991. Die Stadt besitzt mit der
Flora Westfalica, dem ehemaligen
Gelände der Landesgartenschau
entlang der Ems, ein
Erholungsgebiet mitten im Ort mit
vielen Attraktionen.