Aufgabe des Stadtarchivs

Archive schlagen Brücken zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Im gesetzlichen Auftrag sichern sie historische Dokumente, übernehmen Schriftgut von Behörden und machen es als Archivgut nutzbar. Somit sind sie Schnittstelle zwischen Forschung, Verwaltung und Öffentlichkeit. Das Aufbewahren des Archivguts macht Handlungen und Entscheidungen in der Entwicklungsgeschichte der Stadt nachvollziehbar, schafft die in der Demokratie notwendige Transparenz und dient somit der Wahrung der Rechte.

Es gewährleistet das Informationsrecht der Bürger, unterstützt und leistet wissenschaftliche Forschungen, dient als Bildungseinrichtung, insbesondere für Schulen, und versteht sich als Dienstleister für die Verwaltung.

Neben der Vorfeldarbeit in den Behörden, bei Institutionen, privaten oder juristischen Personen, bewertet und übernimmt das Archiv Behördenschriftgut, erschließt es für die Benutzung, verzeichnet, verwahrt und erhält bzw. sichert Dokumente. Es berät Benutzer, stellt Archivgut bereit, beantwortet Anfragen, unterhält Zeitungsabteilungen und andere Sammlungen, forscht und veröffentlicht durch Publikationen und Ausstellungen.