Haushaltsplanung

Die Haushaltssatzung enthält gem. § 55 Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) die Festsetzung des Haushaltsplanes unter Angabe des Gesamtbetrages der Einnahmen und Ausgaben des Haushaltsjahres, den Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitions-Fördermaßnahmen, den Gesamtbetrag eventueller Verpflichtungsermächtigungen, die Abgabesätze sowie den Höchstbetrag der Kassenkredite. Der Haushaltsplan beinhaltet nach § 56 ThürKO alle im Haushaltsjahr vorgesehenen Einnahmen und Ausgaben der Stadt Heilbad Heiligenstadt, unterteilt nach Verwaltungs- und Vermögenshaushalt.
Haushaltssatzung und Haushaltsplan sind gemäß § 57 ThürKO nach Beschluss durch den Stadtrat zur rechtsaufsichtlichen Würdigung oder ggf. Genehmigung (sofern genehmigungspflichtige Bestandteile enthalten sein sollten) bei der Kommunalaufsicht des Landkreises Eichsfeld (Rechtsaufsichtsbehörde) einzureichen. Nach der rechtsaufsichtlichen Würdigung ist die Haushaltssatzung auszufertigen und bekanntzumachen (Amtsblatt der Stadt Heilbad Heiligenstadt). Gleichzeitig mit der Bekanntmachung der Haushaltssatzung ist der Haushaltsplan zwei Wochen lang öffentlich auszulegen.
Der aktuelle Haushaltsplan ist auch auf dieser Website zu finden, außerdem kann die Einsichtnahme üblicherweise während der Öffnungszeiten des Stadthauses im Zimmer 124 des Amtes 20 (Kämmerei) erfolgen.

Haushaltspläne

Auszüge aus den letzten Haushaltsplänen können Bürger und Interessierte als PDF-Dokument herunterladen. Die kompletten Haushaltspläne können in der Stadtverwaltung eingesehen werden.

Haushaltsplan 2016

Haushaltsplan 2015 1. Nachtrag

Haushaltsplan 2015

Haushaltsplan 2014

Haushaltsplan 2013

Haushaltsplan 2012 1.Nachtrag

Haushaltsplan 2012